Minergie

MINERGIE reduziert den Verbrauch nicht erneuerbarer Energien auf ein umweltverträgliches Niveau.

MINERGIE steht für rationelle Energieanwendung und erneuerbare Energien - bei gleichzeitiger Verbesserung von Lebensqualität und Senkung der Umweltbelastung. Es sind Gebäude entstanden, deren Gesamtenergieverbrauch nur noch ein Drittel eines durchschnittlichen Neubaus beträgt. Die Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten sind weit besser ausgeglichen, und die Schadstoffkonzentrationen in der Raumluft sind tiefer. Auch bei Abwesenheit der Bewohner - während der Ferien oder der täglichen Arbeit - bleibt die Luftqualität bei geschlossenen Fenstern gut.

picture_as_pdfU-Werte der SAGER ProduktePDF Dokument

Wärmeverlust beim Einfamilienhaus (Beispiel)

Gezielte Energiesparmassnahmen sind heute eine der besten Investitionsmöglichkeiten mit hoher und gesicherter Rendite durch Energiekosteneinsparung.

 

Die wichtigsten Komponenten, um den MINERGIE-Standard zu erreichen

Die drei wichtigsten Voraussetzungen, um den MINERGIE-Standard zu erreichen, sind:

  • eine dichte Hülle (damit auch bei Wind keine kalte Luft hereinzieht)
  • eine dicke Wärmedämmung (damit im Winter Wärme möglichst wenig durch Wände, Dach und Fenster verloren geht und im Sommer nicht hereinkommt)
  • ein gutes Belüftungssystem (damit die Vorteile der Dichtheit und Wärmedämmung nicht wegen geöffneten Fenstern für die Frischluftzufuhr zunichte gemacht werden)

Wird das Haus zudem kompakt gebaut, wird ein so tiefer Energieverbrauch erreicht, dass die Wahl der Heizart unwichtig wird. Selbst erneuerbare Energien (z.B. Umgebungswärme mit Wärmepumpe, Holz oder Sonnenwärme) werden in der erforderlichen geringen Menge günstig; bei Gas- oder Ölheizung fällt die Umweltbelastung deutlich vermindert ins Gewicht.

Mehr Info über Minergie: www.minergie.ch